TRADITION UND INNOVATION:
WERTE VERBINDEN

Als Hans Ostner das Unternehmen ULTRADENT im Jahr 1924 in München gründete, folgte er Werten, die für uns bis zum heutigen Tag verbindlich sind: Sein Anliegen war es, technische Errungenschaften auf Basis von Tradition und Erfahrung mit dynamischem Erfindergeist auf ein immer neues Innovationsniveau zu bringen. Diesem Leitspruch fühlen wir uns nach wie vor verpflichtet. Doch damit nicht genug. Kontinuität, Beständigkeit und eine hohe Wertorientierung sind Aspekte, denen wir auf allen unternehmerischen Ebenen unser besonderes Augenmerk widmen.

So entwickelt und fertigt ULTRADENT nach wie vor in München. Und auch ein mittelständisches Familienunternehmen, das sich zu den Vorteilen der Manufaktur-Herstellung bekennt, sind wir aus voller Überzeugung geblieben. Mit Ludwig Ostner, dem Neffen des Gründers, und seinem Sohn Ludwig Johann Ostner, stehen bei ULTRADENT heute zwei Geschäftsführer-Generationen an der Spitze, die das Beste aus handwerklicher Herstellung mit modernster Hightech-Kompetenz verbinden

MEILENSTEINE UND PATENTE:
DEN VORSPRUNG HALTEN. GESTERN. HEUTE. UND MORGEN.

Technische Ideen. Zahlreiche Patente und Gebrauchsmuster. Dazu das wichtige Thema der permanenten funktionalen Optimierung:
ULTRADENT hielt schon immer den entscheidenden Innovationsvorsprung und hat mit eigenständigen, wegweisenden Produktentwicklungen ein Kapitel Erfolgsgeschichte nach dem anderen geschrieben.

Heute steht die Marke für komfortable Behandlungsplätze, die bei Zahnärzten, Kieferorthopäden, Kieferchirurgen und in der Prophylaxe zum Einsatz kommen.

Die viele Jahrzehnte andauernde Success Story von ULTRADENT begann 1924 mit der Herstellung elektromedizinischer Apparate. Sie möchten wissen, wie es weiterging? Dann starten Sie mit uns zu einer kleinen Zeitreise:

  • 1930 – 1957

    1930 – 1957

    Schon 1930 gelingt der Einstieg in den Dental-Markt mit dem Universalgerät Dentostat. 1957 bringen wir als Pioniere Elektronik und Dentalbehandlung zusammen: U 300 mit elektronisch gesteuerter Drehzahlstabilisierung.

  • 1966 – 1972

    1966 – 1972

    Die 1966 als Produktneuheit vorgestellte Behandlungs­einheit U 500 avanciert im Lauf von sechs Jahren zum erfolgreichsten Nachkriegsmodell. 1972 ist ULTRADENT bereits in der Lage, UV-Polymerisationsgeräte, Turbinen- und Kaltlichtleiter, Zahnsteinentferner sowie Elektrochirurgiegeräte als höhenverstellbares Standgerät oder Rollwagen zu integrieren.

  • 1980 – 1986

    1980 – 1986

    1980 wird mit dem U 3000 das bisher erfolgreichste ULTRADENT Produkt gestartet. Erstmals steht auch das Produktdesign im Vordergrund. 1986 wird ULTRADENT erneut zum Pionier bei der Ablösung hydraulischer Behandlungsstühle durch elektrisch angetriebene Modelle.

  • 1990er

    1990er

    1997: Mit dem GL 2020 stellt ULTRADENT den ersten eigenen Motorstuhl aus konsequenter eigener Entwicklung vor. Ab 1998 wird auch die Multimedia-Technik in neue Produkte eingebunden.

  • 2000er

    2000er

    2008: ULTRADENT stattet Behandlungsstühle erstmals mit Full Touch Screen Technologie aus.

  • seit 2013

    seit 2013

    Zur IDS 2013 präsentiert ULTRDAENT mit vision U ein völlig neues und umfassendes Konzept eines Multimedia-Systems für die Zahnarzt-Praxis.